Polkatreff 2021 - Räbschter Dorfspatzen

Direkt zum Seiteninhalt

Polkatreff 2021

Räbschter Polkatreff
Die Blaskapelle Thurgados wurde 2011 von einigen initiativen Musikanten aus dem Oberthurgau gegründet und feiert dieses Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum. Die 20 Musikanten spielen unter der Leitung von Yvonne Kohler. Sie haben sich der böhmischen Blasmusik verschrieben, sind aber auch der leichten Unterhaltungsmusik nicht abgeneigt. In «normalen Zeiten» führt sie jeweils im März den Oberthurgauer Blaskapellen-Sonntag in Neukirch-Egnach durch und bestreitet rund 15 Auftritte pro Jahr. Im Jahr 2024 wird sie zusammen mit dem Musikverein Weinfelden das Schweizer Blaskapellentreffen organisieren.
Die Blaskapelle Heidiland wurde im Jahr 2005 durch Hanspeter Büsser und David Hobi gegründet. Die beiden Initianten setzten sich primär das Ziel, mit mährisch-böhmischer Musik ein breites Publikum zu gewinnen. Das stetig wachsende musikalische Niveau und die Vielseitigkeit der Formation führten später auch zum Beitritt von einigen Berufsmusikern Die Kapelle zählt zurzeit 14 Musiker, welche vorwiegend aus dem Sarganserland, Werdenberg, Glarnerland und dem Gaster/See kommen. Die Formation steht unter der kompetenten musikalischen Leitung von Markus Hobi aus Mels, welcher auch als Hornist und Posaunist ein tragendes Element ist.
Vor sechs Jahren gegründet, stehen die Räbschter Dorfspatzen seit diesem Sommer unter der musikalischen Leitung von Andreas Joos. Die 18-köpfige Formation ist heute ein fester Bestandteil in der Rheintaler Blaskapellenszene. Ein einzigartiger, zweistimmiger Gesang, Solos aus verschiedenen Registern, ein begeisterndes Repertoire und eine spür- und hörbare Spielfreude garantieren einen abwechslungsreichen Ausflug in die Welt der böhmisch-mährischen Musik. Bereits zum vierten Mal sind die Räbschter Dorfspatzen Gastgeber des Räbschter Polkatreffs.
Zurück zum Seiteninhalt